Luigi Cherubini PDF

Obwohl Cherubini von seinen Zeitgenossen sehr bewundert wurde, ist seine Musik heutzutage nicht geläufig. Beethoven betrachtete ihn als einen der größten dramatischen Komponisten seiner Luigi Cherubini PDF. Seine Musikerziehung begann im Alter von sechs Jahren durch seinen Vater, der selbst Musiker war. Im Alter von 13 Jahren hatte Luigi Cherubini bereits mehrere geistliche Werke komponiert.


Författare: Giovanni Carli Ballola.

Ritenuto uno dei compositori più importanti della loro epoca, Luigi Cherubini (Firenze 1760 – Parigi 1842) nella storia della musica tra classicismo e romanticismo è una figura di eccezionale rilievo. Ragazzo prodigio, Cherubini contribuì in maniera decisiva ad accogliere nel melodramma la forza strumentale e architettonica della musica sinfonica, da camera e religiosa. Caduto in disgrazia nell’età napoleonica per la sua opposizione alla politica dell’Imperatore Cherubini compose opere eseguite nei principali teatri e nelle corti d’Europa, lasciando un segno indelebile nella storia della musica. Questa monografia è un invito ad accostarsi con uno sguardo nuovo a un grande protagonista della musica europea.

In den Jahren in Paris arbeitete er zeitweise erfolgreich als Opernkomponist. 1805 erhielt Cherubini eine Einladung aus Wien, eine Oper zu schreiben und selbst aufzuführen. Faniska wurde im folgenden Jahr auf die Bühne gebracht und enthusiastisch gefeiert, vor allem von Haydn und Beethoven. Wegen mangelnden Erfolges am Theater enttäuscht wandte sich Cherubini zunehmenden Maßes der Kirchenmusik zu. Er schrieb sieben Messen, zwei Requien und viele kürzere Werke. In der restaurierten französischen Monarchie wurde er 1816 zum Professor für Komposition und als Nachfolger von Jean-Paul-Égide Martini zum Surintendant de la musique du Roi ernannt.

Eine Sonderstellung in Cherubinis Schaffen nimmt die Kammermusik ein, der er sich ohne erkennbaren äußeren Anlass zuwandte. 1822 wurde Cherubini Direktor des Pariser Konservatoriums, was er bis an sein Lebensende blieb. Er starb 1842 in Paris im Alter von 81 Jahren. Das Werk wurde von Beethoven, Schumann und Brahms sehr bewundert. Paris kam die streng klassische Oper Cherubinis, wie auch die Glucks und Spontinis, aus der Mode.

93 in Paris nicht stattfand, deren Musik Cherubini aber für seine Oper Ali Baba benutzte, wurde in den 1990er Jahren in Krakau gefunden und erlebte am 16. September 2010 am Stadttheater Klagenfurt ihre Uraufführung in dieser ursprünglichen Gestalt. In den letzten Jahrzehnten nahm sich vor allem Riccardo Muti der Musik Cherubinis an. Les abencérages, ou les l’entendard de Grenade.

Untersuchungen zur Operngeschichte des französischen Empire. Leben und Werk in Zeugnissen seiner Zeitgenossen. Oliver Schwarz-Roosmann: Luigi Cherubini und seine Kirchenmusik. Michael Jahn: Aspekte der Rezension von Cherubinis Opern im Wien des 19. Jahrhunderts, in: Studien zur Musikwissenschaft 49.